Im Keller der neuen Schießstädte wurde in der zukünftigen 25m Bahn unter Beachtung der Sicherheitsvorschriften ein provisorischer Schießstand mit 5 Ständen errichtet. Hier wurde die neue Trainingsmöglichkeit auch gleich mit Begeisterung genutzt.

Die Ergebnisse der neuen Trainingsmöglichkeiten zeigten sich schon 1993. Mit den Schützinnen Kerstin Maschauer, Kerstin Haider und Brigitte Paschke erkämpfte sich die Damenmannschaft bei den Landesmeisterschaften des Oberpfälzer Schützenbundes den 1. Platz.

Die erfolgreiche Damenmannschaft der Schützengesellschaft Pullenreuth nach ihrem Sieg bei den Landesmeisterschaften des OSB.

Auch unsere Nachwuchsschützen konnten Erfolge verbuchen. Mit den Schülern der Schützengesellschaft Einigkeit Hubertus Kastl gelang es, auf der Deutschen Meisterschaft in der Schülerklasse mit dem Luftgewehr im Stehendanschlag in der Mannschaftswertung einen erfolgreichen 3. Platz zu belegen.

Unser Nachwuchs auf dem Siegertreppchen:
v.l. Tobias Hecht, Stefan Philbert (beide Pullenreuth), Martin Kaufmann (Kastl)


Im 3-stellungskampf erreichte die Mannschaft einen hervorragenden 2. Platz.

v.l. Rebecca Frank (Kastl), Tobias Hecht (Pullenreuth), Evelin Streubel (Kastl)


Um die Zierde des Schützenkönigs wurde sich 1993 auch Gedanken gemacht. Die alte Kette zeigte Spuren der Alterung. Die einzelnen Königstaler waren im Laufe der Jahre recht unansehnlich geworden. So beschloß man, eine neue Königskette anfertigen zu lassen. Otto Schinner aus Neusorg erklärte sich bereit, eine neue Kette anzufertigen. Das Ergebnis ist wirklich sehenswert.

Die neue Schützenkönigskette der Schützengesellschaft Pullenreuth, welche von den Schützenkönigen und Mitgliedern durch Spenden finanziert worden ist.

In Eduard Michl fand das neue Schmuckstück auch gleich einen Repräsentanten, bei dem es so richtig zur Geltung kam.


Vorstand Heinrich Michl gratuliert Eduard Michl zum Schützenkönig 1993


Auch im Jahr 94 konnten, trotz der regen Bauarbeiten, wieder Erfolge von den Damen und den Nachwuchsschützen gemeldet werden.

Beim Rundenwettkampf erkämpfte sich in der Bezirksoberliga die Damenmannschaft den 1. Platz.

Dem stand unsere Jugend auf der Deutschen Meisterschaft in München-Hochbrück nichts nach. In der Disziplin Jugend 3-stellungskampf ergatterten Sie sich ebenfalls den 1. Rang.

Die Damenmannschaft nach ihrem RWK-Sieg 1994.


Die erfolgreiche Jugend bei der Deutschen Meisterschaft: v.l. Tobias Hecht (Pullenreuth), Rebecca Frank, Wolfgang Raps (beide Kastl)

Zurück zum Hauptbildschirm

weiter zu Schützenhauseinweihung